FANDOM


Das Largus Projekt Bearbeiten

Vorgeschichte

Das "Largus Projekt" ist die Akten Bezeichnung für eine merkwürdige Beobachtung auf Mata Nui. Immer wieder berichteten Toa, Matoraner und andere Reisende davon, das sich die Bohrok auf Mata Nui scheinbar nicht mehr wie Bohrok verhielten und eine Vorstufe von Eigen- ständigkeit zu Tage föderten. Toa Bima lieferte schließlich sogar den Beweiß, das einige der sich in den Ruinen von Po Koro nieder gelassen hatten und sich schon fast wie Matoraner ver- hielten. Was diese Weiterentwicklung der Biomaschinen zu Lebewesen ausgelöst hatte ist noch immer ein ungelöstes Rätsel.

Die Ursprünge des "Largus Projektes" scheinen auch mit einigen anderen Ereignissen in der Vergangenheit in Verbindungen zu stehen. Es ist nicht auszuschließen, das die dramatische auslöschung der" Kaiser Garde " und die verherenden Experiment, welche aus einem unbekannten Kontinent die "Stadt der Geister" gemachte haben. Desweiteren kann nicht ausgeschlossen werden, das es bei jenem unbekannten Kontienent um eine paralele von Mata Nui handelt, da die Geographischen Adripbute sich nur minimal von Mata Nui unterscheiden.

Largus ist das Tarnwort für Sugral. Sugral bedeutet auf Altmatoranisch Knotenpunkt und auf Neumatoranisch Schnittstelle. Nach einigen mysteriösen Ereignissen verwandelte sich die Stadt der Geister in ihre Vergangene Pracht zurück und wurde zur Goldenen Statd "Sugral Nui" dieser Kontnient liegt zwischen 3 Universen und ist der Schnittstelle.

Dieser Artikel wird immer mit der vortlaufenden Geschichte aktualisiert.