FANDOM


Airfalcon

Airfalcon Typ II

Airfalcon Typ II Bearbeiten

Der Airfalcon Typ II ist ein Fahrzeug was sowohl in der Luft als auch unter Wasser eingesetzt werden kann. Das Fahrzeug ist schnell und wendig, dazu ist es sehr Sparsam im Energieverbrauch. Diese Wasser- und Luftfahrzeuge sind im Geheimen Rat sehr beliebt. Der Airfalcon ist mit zwei Cordak Blastern TypII, welche unter den Flügeln montiert sind und einem Plasmawerfer ausgerüstet. Der Plasmawerfer ist vorne im Heck montiert.

Airboard

Airboard Battle Mod

Airboard unterseite

Airboard Bodenansicht

Airboard Battle Mod Bearbeiten

Das Airboard Battle Mod ist eine leistungsfähigere Version des Boardes was auch Toa Ignika verwendet. Neben der Leistungsverbesserung wurden dem Board zusätzlich zwei Rakenabschussvorichtungen an gebaut. Desweiteren verfügt es über zwei Haltevorichtungen, wo zusätzlich Module befestigt werden können.

Kobald Rokoh T3 Battlemode

Rokoh T3 Kobald im Battlemode

Kobald Rokoh T3

Rockoh T3 Kobald

Rokoh T3 Bearbeiten

Der Geheime Rat erbeutete die Pläne dieses Fluggerätes kurz nach der Schlacht gegen die 6 Königreiche. Die ersten dieser Fahrzeuge ließ der Rad in Metru Nui bauen. In der Zeit als die Insel gerade von den Visorak gereinigt wurde und ausser der Geheimen Gemeinde keine Matoraner in Metru Nui lebten. Diese Version des Fahrzeugs trägt den Beinamen Kobald.

Die Version Rockoh T3 Kobalt unterscheidet sich nur gering vom Orginal. Sie ist jedoch stärker Bewaffnet. Zu diesen neuen Waffen zählen 8 Kobalt Raketen und die beiden Bordgeschütze wurden durch Amagedon Hellfire Kanonen ersetzt. Der masive Mydak Skyblaster wurde so verändert, das er auch Plasmakerne verschießen kann. Des weiteren wurde die Panzerung des Fahrzeug angehoben.


Kobald Miniraketen Bearbeiten

Kobald Miniraketen sind kleine aber sehr gefährliche Flugkörper. Sie sind mit einem Zielsuchsystem ausgestattet und können vom Toa auch direkt per Einzelzündung gezündet werden. Die Sprengkraft und Hitzebildung der Raketen lässt sie locker auch starke Ziele wie das wesentlich mächtigerer Luftfahrzeug Axalara T9 zu zerstören. Der Geheime Rat entwickelte diese Raketen alleine aus diesem Grund, um den Rokoh T3 Kobald dem Axalara T9 kampftechnisch an zugleichen.

Besonderstes Merkmal der Kobald Rakete ist aber nicht ihre Größe oder Explosionskraft, sondern das sie von dem Toa der sie verwendet mit einer seiner Masken oder Element Attacke belegt werden kann. In Susas falle ist es die Fähigkeit ihrer Maske. Das ermöglicht ihr die Rakte in ein Ziel zuschießen, ohne dessen Hülle beachten zu müssen. Sie zündet dann das Geschoss per Fernzündung im inneren des Ziels.